Warum ist Fotografie wichtig?

Warum ist Fotografie wichtig?

Professionelle Fotografen aller Genres kennen die Bedeutung der Fotografie. Wenn Sie sich nicht sicher sind oder verstehen möchten, was Fotografie so wichtig gemacht hat, ist dieser Blog-Beitrag genau das Richtige für Sie.

Wenn wir an Fotografie denken, kommt uns die Idee in den Sinn, Fotos entweder beiläufig oder in einem professionellen Fotoshooting aufzunehmen und zu verarbeiten , sowie ein super hilfreiches Fotografie-Spickzettel. Oberflächlich betrachtet ist die Fotografie ziemlich einfach. Sie richten Ihr Objektiv auf etwas, drücken einen Knopf und nehmen das Bild auf.

Fotografie ist im Kern definitiv mehr als das.

Ein Maler besitzt eine Leinwand, auf der er illustriert; Ebenso hat ein Fotograf einen „Rahmen“, und er kann alles, was er will, in diesen Rahmen einfügen. Wie soll sich ein Auge hinter dem Sucher von dieser Masse abheben, insbesondere in der heutigen digitalen Welt, in der jeder ein Objektiv in der Hand hält? Ist es die Qualität der Kamera oder das Talent des Fotografen? Ist es wichtig, wer überhaupt die Kamera hält?

Wenn ich vor zwei oder drei Jahrzehnten auf meiner Couch gesessen hätte und ein Fotoalbum oder eine Zeitschrift in der Hand gehabt hätte, anstatt mein Telefon oder meinen Laptop über das Internet zu halten, hätte ich gesagt, dass Talent und Entschlossenheit alles sind, worauf Sie zählen können. Aber in dieser Zeit der Globalisierung und Hypermoderne braucht man beide Grundlagen, die Kamera und die Kunst des Ausdrucks, denn in der heutigen Welt dreht sich alles um kreative Innovation.

Hier sind einige Punkte aufgeführt, um die Bedeutung der Fotografie im Leben in den Vordergrund zu rücken. 

Jedes Foto, das Sie sehen, erzählt eine Geschichte.

Stellen Sie sich vor Ihnen jemand eine Geschichte in 1/60 erzählt th eines Bruchteil einer Sekunde? Ich glaube, ein Foto, ein Standbild, besitzt eine außergewöhnliche Kraft. Es kann sich in den hinteren Teil Ihres Gehirns einbrennen und es Ihnen ermöglichen, eine Szene in nur wenigen Sekunden visuell zu destillieren. Jedes kraftvolle Foto ist ein eigenes Universum und eine andere Dimension. Sie sehen ein Bild, ein überzeugendes Porträt eines unterernährten Kindes. Sie fürchten sofort um das Kind, möchten wissen, was zu diesem Horror geführt hat, und Sie beginnen darüber nachzudenken, wie es zu diesem Zeitpunkt gekommen ist. Ein einziger Klick kann die unerzählte Geschichte entfalten.

Deshalb sagen sie: „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.“

Ihre Kamera kann Ihr Therapeut sein.

In dieser Zeitspanne, in der Körper ständig in der Lage sind, um räuberische weltliche Dinge zu konkurrieren, während Geist und Seele nach Trost und Trost verlangen, sind wir erschöpft von diesem unendlichen Alltäglichen von heute, morgen und gestern. Wir alle brauchen etwas Aktivität, um dem täglichen Chaos zu entgehen. Etwas Unweltliches und Tastbares. Etwas Therapeutisches und ein Vorbote der Erlösung.

Einige Leute schreiben Tagebücher, beruhigen ihren Geist und führen Aufzeichnungen über sich selbst und ihre Verbindung zur Welt um sie herum. Für visuellere Menschen kann das Schaffen von Kunst durch die Linse einer Kamera eine Erleichterung sein. Kreativität und Kunst sind einige der einzigen Fluchten, die manche zu einer nihilistischen Existenz führen müssen, und als solche spiegelt das, was Sie in den Rahmen der Kamera setzen, die Wahrheit dessen wider, was in Ihnen ist.

Fotografie ist eine Kunst.

Kunst ist Ausdruck der Kreativität und Vorstellungskraft eines Menschen. Der Mensch hat den ursprünglichen Hunger, Kunst zu schaffen, Kunst, die Ausdruck sagt, und Kunst, die es uns ermöglicht, von innen in die Welt zu gelangen. Die Präsentation der visuellen Geschichte durch Ihre Kamera ist die Kunst, die Sie kreieren, weil Sie sich selbst dazu drängen, sie zu kreieren.

Fotografen malen die Welt mit ihren Kameras, malen Schatten und Lichter, passen die Temperatur und die Farbtöne ihrer Bilder an und verwenden ihre Fantasie, um ihre Bilder für diejenigen, die sie sehen können, greifbar und ausdrucksstark zu machen. Mit dem technologischen Fortschritt erhalten Fotografen die Möglichkeit, sich immer mehr von ihren Werkzeugen einschränken zu lassen und sich daher ausschließlich auf den künstlerischen Ausdruck zu konzentrieren.

Fotografien bewahren Erinnerungen.

Ein Foto ist eine Darstellung von etwas mit Bedeutung. Ein Foto ist stark genug, um Sie an ein Ereignis oder einen Anlass zu erinnern. Verlorene Erinnerungen tauchen wieder auf. Sie sehen ein Foto und es bringt Sie zurück zu der Zeit, als es aufgenommen wurde, und etwas bleibt in Ihrer Erinnerung lebendig. Und Erinnerung ist etwas Schönes. So schön, wie ein Phönix, frei, fliegend im riesigen Kosmos des Himmels, der nur einen Gedanken entfernt ist, einen Anruf entfernt, einen Blick entfernt. Sie sehen ein Bild und können Ihren eigenen Moment in diesem Bild noch einmal erleben oder dieses Bild aufnehmen.

Stellen Sie sich vor, ein Bild, das Sie sich ansehen, stammt von der vorherigen Reise, die Sie unternommen haben. Wenn Sie nur das Bild betrachten, können Sie alle Vor- und Nachteile dieser Reise spüren. Wie kalt das Wetter war und wie atemberaubend die Aussicht vom Hotelzimmer war. Die Fotografie ermöglicht es Ihnen, Ihre besonderen Erinnerungen zu bewahren und die kurzen Momente der Emotionen, die Sie in dieser Zeit hatten, noch einmal zu erleben.

Fotografie kann eine großartige Möglichkeit sein, die Natur zu schätzen.

Es gibt eine Symmetrie und Schönheit in der Welt, in all dem Natürlichen, mit dem wir gesegnet wurden. Von den kleinen Bächen bis zur riesigen Milchstraße und dem Raum, der außerhalb unserer Sicht liegt, von der Mitte des Ozeans bis zu den schneebedeckten Gipfeln. Es ist alles faszinierend schön und die Kamera ermöglicht es uns, uns einen Moment Zeit zu nehmen, um diese Rosen zu riechen.

Schauen Sie vom Sucher aus genauer hin, stellen Sie Ihr Objektiv ein, setzen Sie diese Landschaft in den Rahmen, atmen Sie tief ein und erfassen Sie sie. Es sei ein Wunder, den Wert von Natur und Leben zu erklären. Lass es einen Moment sein, an den du dich erinnerst.

Fotos können Ihnen helfen, die Naturfotografie zu schätzen , und Sie können sie zu einem Teil Ihrer Erinnerung machen, indem Sie sie zu einem Teil Ihrer Galerie machen.

Fotografie kann Ihr Weg sein, Menschen zu treffen.

Der synergetische und kollaborative Charakter der Fotografie kann auch eine Möglichkeit sein, Menschen zu treffen. Sie können mit anderen Fotografen zusammenarbeiten und sie zu den Landschaftsfotos einladen. Sie können mehr über Fotografie von ihnen lernen, Sie können Freunde finden und Sie können Menschen das Gefühl geben, etwas Besonderes zu sein, indem Sie auf ihre Porträts klicken.

Ryan Pfluger, der für seine Porträts berühmt ist, sagte: „Ich wusste nur, dass ich nicht wollte, dass jemand, der in mein Leben kam, jemals das Gefühl hat, nicht gesehen zu werden. Und dann habe ich eine Kamera aufgenommen. “ Durch Porträts und Fotografien konnte er seine Beziehung zu seinem Vater wiederbeleben.

Daher kann sich die Fotografie als eine hervorragende Möglichkeit herausstellen, eine Beziehung und ein Verständnis zu anderen aufzubauen. Die Freundschaften, die Sie mit denen schließen, die Sie fotografieren, können ewig dauern.

Fotografie ist ein Ausdruck.

In der heutigen Welt haben Sie eine bisher unvorstellbare Anzahl von Plattformen, um auszudrücken, was in Ihnen steckt. Sie können verschiedene Kunstformen üben, Sie können malen, Sie können sprechen, Sie können schreiben und Sie können fotografieren. Sie können Bilder von Objekten aufnehmen, die die Welt sehen soll, und Sie können sehen, wie die Essenz Ihrer Persönlichkeit in das von Ihnen geschaffene Kunstwerk eindringt. Während sich Ihr kreativer Stil entwickelt, prägen Sie jedes Bild, das Sie aufnehmen. Fotografie ist eine ganze Ausdruckssprache.

Die Farben und Farbtöne, die Sie auswählen, die Art und Weise, wie Sie sie anpassen und bearbeiten, die Art und Weise, wie Sie mit Schatten und Licht spielen, und die Komposition Ihres Fotos repräsentieren Ihre Sprache der Ausdrucksformen und Emotionen. Sie müssen Ihre Wörter nicht in eine Warteschlange stellen, um auszudrücken, wer Sie sind, denn Ihre Bilder drücken Sie aus.

Fotos können einflussreich und wirkungsvoll sein.

Ein einzelnes kraftvolles Foto kann so stark wirken, dass Sie es sich nicht einmal vorstellen können. 

Und hier ein konkretes Beispiel: Ein Foto einer somalischen Frau in einem Radlauf wurde in den 1980er Jahren von einem Fotojournalisten, James Nachtwey, aufgenommen . Die Frau wurde zum Fütterungszentrum gerollt, weil sie zu schwach zum Gehen war. Dieses Bild wurde neben vielen anderen Bildern, die Nachtwey auf seiner Reise gemacht hat, in der Zeitschrift New York Times veröffentlicht. Bei der Veröffentlichung kam es zu Hilfsmaßnahmen, die über 1.500.000.000 Menschenleben retteten.

Fotos können Veränderungen bewirken. Durch Fotografie können Sie soziale Probleme und Narben hervorheben, Diskussionen erzwingen, das Böse und Gute der Welt einfangen und ans Licht bringen, sodass die Gesellschaft sehen kann, was sie oft nicht wissen.

Fotografie ist zu einer Kommunikationsquelle geworden.

In früheren Tagen, sagen wir vor ein oder zwei Jahrzehnten, war die einzige Quelle für Kontakt und Austausch das Telefon oder die Textnachrichten. Mit der enormen Entwicklung in den Bereichen Medien und Technologie haben wir bessere Handys mit besseren Kameras und besseren Social-Media-Apps in die Hände bekommen. Jetzt können wir unsere Fotografie mit Menschen auf der ganzen Welt teilen. Ihre Momente des Lebens, der Liebe und des Staunens sind alle dokumentiert, damit diejenigen, die Ihnen wichtig sind, nicht bei Ihnen sein können, sie sehen können. Fotos arbeiten über Kommunikationsbarrieren hinweg und ermöglichen es Ihnen, sich anderen gegenüber auszudrücken.

Fotografie ist ein gesundes Hobby oder Beruf.

Fotografie ist eine großartige Möglichkeit, sich der Kunst vorzustellen. Wenn es um technische Präzision geht, ist es eine der Kunstformen, die am wenigsten Übung erfordert, um ein Anfänger zu werden, obwohl sie wie andere Kunstformen unendlich viel Übung für Perfektion bietet. Wenn Elemente der Kreativität einfließen, kann jede Menge Zeit und Arbeit zu unterschiedlichen Bildern führen, die unterschiedliche Wunder einfangen.

Sei es als Profi oder Amateur, Fotograf zu werden ist eine großartige Möglichkeit, etwas senkrecht zum Rest des Lebens zu tun. Kunst ermöglicht Ihnen so viel Katharsis im Vergleich zu anderen Werken, dass die Zeit und Mühe, die Sie investieren, ein wahrer Segen im Leben sein kann.

Es lässt Sie die Welt mit einem anderen Auge betrachten.

Wenn Sie die Welt mit dem Objektiv erfassen, das Sie in Ihren Händen halten, werden Sie Ihre Umgebung tendenziell minutiöser und vielfältiger wahrnehmen. Du bleibst im Moment und lebst es tadellos. Sie werden aufmerksamer gegenüber den kleinen Details. Sie schätzen den schönen Himmel, die lebendigen Blumen, Schatten, Lichter, das Grün ringsum und vieles mehr. Sie sehen sich beim Gehen um und überlegen, welche Fotos Sie aufnehmen würden, auch wenn Ihre Kamera nicht an Ihrer Seite ist.

Sie neigen dazu, die kleinen Gesten und den Ausdruck zu bemerken, die andere vermissen. Sie wissen, wie schön es ist zu lächeln. Sie sehen die Augen, die Narben und die Worte, die nicht gesagt wurden. Wenn Sie durch das künstlerische Auge schauen, dessen Zuhause sich hinter dem Sucher befindet, erscheint die Welt anders.

Fotografie motiviert Sie zum Erkunden.

Ein Fotograf ist immer auf der Suche nach seinem nächsten Thema, seinem nächsten Projekt, seinem nächsten Meisterwerk. Ein Fotograf betrachtet eine Szene nicht, weil sie hübsch ist, sondern macht eine Szene optisch ansprechend, weil sie eine Bedeutung hat. Ein kraftvolles Foto hat eine solche Wirkung, dass Sie das Bild fühlen, sei es durch Empfindung oder Emotion. Ein Fotograf möchte mehr sehen, mehr fühlen, mehr sein, denn nur dann kann seine Kunst dasselbe tun.

Schauen Sie sich hier einige Ideen für Fotoshootings an !

Für die Fassade scheint die Fotografie eine komplizierte Sache zu sein. Sie benötigen die richtige Ausrüstung, bessere Bearbeitung, bessere Präsentationsplattformen und vieles mehr. Aber es hat zwei Aspekte, einen technischen und einen kreativen. Das Bild, das von Ihrer Kamera aufgenommen wird, ist nichts anderes als die Art und Weise, wie die Essenz Ihres Talents in das Foto eindringt, das Sie aufgenommen haben. Das ist alles. Ihre Ausrüstung entlastet Sie nicht von der Praxis, in der ein echter Fotograf seine Arbeit zeigt.

Wenn es um Fotografie, Talent und das einzigartige Auge für Details geht, ist das nicht alles. Nur durch Übung und mehr Übung können Sie Ihr Talent in etwas Wertvolles lenken. Zünden Sie also Ihre Ausrüstung an, vertrauen Sie auf Ihre Fähigkeiten, beginnen Sie zu üben und schauen Sie niemals zurück!